Archiv 2014

 

Der bisher milde Winter lässt uns wie es aussieht das gesamte Jahr aufs Wasser. Und wie man sieht mögen die Fische diese milden Temperaturen 🙂

20141120_09205120141125_11190920141125_11360720141125_12045020141125_12090420141125_12181920141125_12572320141125_13183420141125_13483120141128_09334020141128_09430920141129_11004120141129_11283620141130_13100020141201_10321520141201_12081420141204_14163520141206_12472520141206_14041020141206_141858-120141215_11573320141222_151932-120141228_10421020141228_12574620141228_14404220150103_090836-120150103_091050-120150115_09594620150128_104023-120150128_13364120150128_10445620150211_091254Trübes Novemberwetter und muntere Fische 🙂

Zwei Tage zu Besuch bei Jens von Lieblingsköder in Dessau an der Elbe. Dort ist es nicht so wir hier, ganz gemühtlich mit dem Boot die Hotspotz anzufahren. Dort muss man teilweise auf allen Vieren kriechen 🙂 Vom Dropshoten an der Mulde über Faullenzen an der Elbe bis zum Quappen angeln ließen wir nichts offen. Es gab jede menge Fisch und wir hatten sehr viel Spaß 🙂

Der Start in den warmen November war heiß 😉 Petri

Der Oktober geht in die Finalrunde 🙂 Hechte, Barsche und Zander satt. Petri 😉

Der Oktober lässt grüßen 🙂 Ein Augenmerk ist eine Private Angeltour mit Angelguide René Berndt und Frank Engel ein guter Kumpel auf dem Sund 🙂

Sund 🙂

In der ersten Oktoberhälfte mussten wir uns an einigen Tagen ganz schön was einfallen lassen. Mit Hilfe meines Praktikanten gelang es uns doch ein paar schöne Fische ans Band zu bekommen 🙂 Petri

Der Altweibersommer bringt uns zeitweilig ganz schön ins schwitzen 😉

Der Herbst kommt 😉 und immer wieder sieht man alte bekannte wie Christoph, der uns mit seiner Freundin Susi im April schon besuchte und Arthur, ein sehr guter Freund der Familie 🙂 Petri

Vor etwa gut einem Jahr bekam ich Besuch von einem Schweizer Pärchen Namens Daniela und Marc. Ich kann mich noch sehr genau an die zwei Tage erinnern die wir auf dem Wasser verbrachten. Nicht nur weil wir tolle Fische gefangen haben, nein, diese zwei beiden sind etwas ganz besonderes. Mir ist noch nie etwas so positives unter gekommen und ich glaube die Fische haben es gespürt denn es hat sie magisch ans Boot gezogen. Ein Augenmerk ist, dass Daniela gleich am ersten Tag Marks Rekord, den er auch am ersten Tag letzten Jahres aufstellte,um einen Centimeter überbot von 115 cm auf 116 cm 🙂 Die Bilder sprechen für sich. Petri

In den letzten Tagen gab es nochmal richtig sommerliche Tempertaturen und den Fischen hat es anscheinend gefallen 🙂 Petri

Im Laufe des des August wurde das Wetter langsam wieder stabil und das Beissverhalten der Fische konnte man aber nicht unbedingt als gut bezeichnen. Doch mit viel Geduld wurde man auch belohnt 🙂

Ach wie schnell die Zeit doch vergeht. Wir schreiben den 15 August und so laaaangsam neigt sich der Sommer dem Ende, zumindest lässt das Wetter es ein spüren. Wir mussten uns teils in ruhige Ecken zurück ziehen da der Wind in der letzten Woche doch ganz schön drauf gelegt hat. Glückliche Gäste und jede Menge Fisch gab es trotzdem 🙂

Der Juli geht zu Ende und mit ihn ein Monat der Wetterextreme. Heiße Sommertage, starke Gewitter mit Sturm, Hagel und Starkregen. Zwischen diesen Extremen mogelten wir uns durch und fingen Fische 🙂 Hechte und Barsche gehören zur Tagesordnung. Wenn man sich nachts raus wagt stehen die Chancen auf Aal sehr gut. (Ein sehr spannendes Erlebnis) sollte man erleben 🙂

Wer meint im Kölpinsee beissen nur kleine Hechte der liegt ziemlich falsch. Mit den richtigen Ködern und derer Methode sie zu fischen gelang es uns dieses Jahr schon 15 Fische über einen Meter zu landen, von den 90ern ganz zu schweigen 🙂 Diese Dame misst 125 cm und führt die diesjährige Liste an „Bis jetzt“. Ganz dickes Petri Christopher 🙂

Die Sommerferien stehen vor der Tür und sie haben viele angelbegeisterte Urlauber im Gepäck. In den letzten Tagen hatten wir etwas Luft die wir nutzten um unsere Angeltechniken auszubauen. Man lernt nie aus und der Erfolg spricht für sich 🙂 Sichert euch einen Tag bei uns, der Spaß ist garantiert und der Erfolg unser Begleiter 🙂 Petri Heil !

Die Barsche sind los ! ! ! In den letzten Tagen konnten wir hohe Stückzahlen von Barschen erreichen 🙂 auch wenn man sich ein Stündchen den Hechten witmet kommt immer wieder ne schicke Hechtdame zum Vorschein 🙂

Jetzt geht es wieder Schlag auf Schlag 🙂

In den letzten Wochen taten wir uns zur Aufgabe unseren Gästen durch Tipps und Tricks schnell an den Hecht zu kommen. Der ein und andere Beifang war natürlich sehr willkommen 🙂

Am 10.05. begrüßten wir Heinz, seinen Sohn Mathias, Uwe und Erich zum dreitägigen Schleppangeln. Da es unsere erste geführte Schlepptour dieses Jahr war entschieden wir uns in erster Linie den Kölpinsee vorzunehmen was kein Fehler war. Ich denke zu den folgenden Bildern brauche ich mich nicht weiter zu äußern 🙂 Ich sage nur ein gaaaaanz dickes Petri Männer.

Michel, ein Gesicht was ich aus unseren Stadtbild kenne hatte das Ziel mit Tipps und Tricks auch mal den ein oder anderen größeren Fisch an die Angel zu bekommen. Mit unserer Tour fing es schon mal gut an. Petri Michel 🙂

Nun war es endlich soweit 🙂 mein guter Freund Jens von Lieblingsköder schnappte sich Ferry Kaupisch ein Weltklassse Kameramann und Daniel Benjamin Adriani der einen Hecht und Barschblock auf Facebook betreibt und kamen zu uns. Das Ziel war es die geliebten Lieblingsköder den Hechten vor der Nase zu tänzeln um sie damit verrückt zu machen, verrückt nach den Lieblingsködern. Das Ziel ging nicht nur hundertprozentig auf ein war einfach der Hammer. Wir fingen über 40 wunderschöne Hechte von den Fehlbissen ganz zu schweigen 🙂 Ich danke euch für diese zwei tollen Tage und bin gespannt auf das Video mit den richtig geilen Aufnamen.

Thomas und Matthias planten zwei Tage um mehr über das Raubfischangeln zu erlernen. Sie entschieden sich zu uns an die Seenplatte zu kommen und wieder ließ der Vater seine Erfahrungen spielen. Dickes Petri an euch 🙂

Der kleine Daven besuchte uns mit seinem Vater Thomas um ein paar Tricks übers Hechtangeln zu erlernen. Die Erfahrungen meines Vaters zahlten sich aus und nach wenigen Würfen konnte Daven seinen ersten Hecht landen und es war nicht der einzige 🙂 respekt und dickes Petri

19.04.2014 Heute morgen frühs um 6 Uhr starteten Frank, Ralf, Alex, Stephan, Ilja und Enrico von Neustadt Glewe auf den Weg nach Waren. Das Ziel war das Kölpinkrokodil 🙂 Keiner glaubte zu wissen dass gleich zwei davon im Boot landen würden. Unter vielen anderen schönen Hechten fing Alex einen von 119 cm und Ilja einen von 109 cm. Respekt und dickes Petri

In den Osterferien besuchten uns Clauido mit seiner Familie, Tim mit seinen Großvater Willhelm und Christoph mit seiner Freundin Susan sowie Reiner der uns im letzten Jahr schon besuchte. Alle erlebten wunderbare Stunden bei uns auf dem Wasser und was natürlich dazu gehört wir haben jede menge Fische gefangen 🙂

In den ersten Apriltagen ging es schon zwei drei mal aufs Wasser und die Tagesquote der Fänge steigt. Erkundigt euch noch heute nach einen Termin. Es lohnt sich 😉

So Leute das Eis ist verschwunden und wir konnten die ersten Male aufs Wasser. Die Ergebnisse sprechen für sich bei Fischen wie diesen 😉 Im März gibt es noch einige freie Termine.

Gute zwei Wochen hatten wir Frost was ausreichte um privat zu testen ob schon was geht und es ging was ob auf den Plauer See bei Fred Kotowski oder auch auf den Kölpinsee bei uns. Einige schöne Hechte konnten wir überlisten.

Bevor das Eis kam gingen noch einmal die Guides on Tour. Fred, René der Vater und meine Wenigkeit versuchten uns auf den Kölpinsee. Minus drei Grad und Eisregen machten es uns nicht einfach und doch gab es Fisch 🙂

Eine Woche ist es her als wir den Saisonstart hinlegten, heute ging es wieder raus und es ballerte gewaltig. Der Vater, René Berndt und Peter versuchten sich auf dem Kölpinsee. Das ist das Ergebnis 🙂 Nutzt die Chance und meldet euch heute noch an die Durchschnittsgröße der Hechte im Winter ist beachtlich.

Saisonstart 2014 , das Jahr fing so an wie das letzte Jahr aufhörte, ERFOLGREICH 🙂 Wir hatten unzählig viele Bisse und konnten gut 15 schöne Hechte von klein bis mittel sicher landen. Der Vater angelte paralel zu uns mit unseren Kollegen und guten Freund Fred Kotowski. Auch die beiden fingen einige tolle Fische wie dieser knappe Meter vom Vater 🙂

Der Vater